Kategorien

Mein Konto

Passwort vergessen?
Anmelden

  • Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Humankind - Cultures of Latin America Pack (DLC)

Humankind - Cultures of Latin America Pack (DLC)

Jetzt Humankind Cultures of Latin America Pack kaufen!

Bei uns bekommen Sie den Key für die Aktivierung des DLC von Sega innerhalb der angegebenen Lieferzeit direkt per Email zugesendet.

Dieser DLC enthält 6 neue Kulturen (Caralanen, Nazca, Taíno, Inka, Argentinier und Kubaner), Wunder und mehr.

Mit dem Key können Sie Humankind Cultures of Latin America Pack via Steam herunterladen und installieren.

Steam finden Sie hier. Schnell, einfach - sicher.

Das Originalspiel (nicht in diesem Angebot enthalten) wird benötigt, um die Inhalte des DLC verwenden bzw. spielen zu können.

Es handelt sich um einen EU Key, der nur innerhalb von Europa genutzt bzw. aktiviert werden kann.

Lieferzeit:5-10 Minuten
Verfügbarkeit:lieferbar
Region:EU
Plattform:Steam
UVP 8,99 €

3,49 €

Menge 1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Humankind - Cultures of Latin America Pack (DLC)

3,49 €

  • Produktbeschreibung

    Erleben Sie neue Kulturen, neue Weltwunder, 9 neue unabhängige Völker, 15 neue Story-Ereignisse und mehr als 30 neue Songs im Spiel, komponiert von Arnaud Roy.

    Epoche 1 – Caralanen (Baumeister): Die caralanische Kultur hat sich Anfang des dritten Jahrtausends v. Chr. in den dürren Landen der südamerikanischen Pazifikküste entwickelt. Dort haben sie eine komplexe und urbane Gesellschaft aufgebaut, in der Gemeinschaften aus Bauern und Fischern zusammengearbeitet haben, um die Nahrungsversorgung und den caralanischen Wohlstand sicherzustellen.

    Epoche 2 – Nazca (Ästhet): Die Nazca haben die Möglichkeiten ihres Lebensraums zu Beginn des zweiten Jahrhunderts n. Chr. voll ausgeschöpft, um eine langwährende Kultur zu erschaffen. Als Experten der Töpferei und Weberei haben sie in ihren zahlreichen Gräbern und unter dem Wüstenboden unglaubliche Zeugnisse ihrer Künste und Mythologie zurückgelassen.

    Epoche 3 – Taíno (Agrarier): Die Taíno gehörten zu den Arawak-sprechenden Völkern und hatten zwischen dem 7. und 13. Jahrhundert weitgehend die Kontrolle über die Großen Antillen. Dank ihrer enormen Anpassungsfähigkeit konnten sie sich die vielfältigen Lebensräume der Inseln zunutze machen und in einer Gegend gedeihen, deren Artenvielfalt recht begrenzt war.

    Epoche 4 – Inka (Expansionist): Ihrer Mythologie zufolge sind die Inka die Erben von Manco Cápac, der die Stadt Cuzco gegründet haben soll. Ab dem 15. Jahrhundert begannen sie eine Reihe erfolgreicher Eroberungszüge und nahmen den Großteil der Völker rund um die Anden in Tawantinsuyu, dem „Reich aus vier Teilen“, ein.

    Epoche 5 – Argentinier (Händler): Nachdem das Heimatland von San Martin 1816 seine Unabhängigkeit erklärt hatte, spielte es eine entscheidende Rolle in der Zerschlagung der spanischen Autorität über Südamerika. Nach Jahrzehnten des politischen Aufbaus und der Konflikte profitierte Argentinien von seiner Aufnahme in den globalen Handel und wurde schließlich ein bedeutender Exporteur für landwirtschaftliche Erzeugnisse.

    Epoche 6 – Kubaner (Ästhet): Mit der endgültigen Eroberung von La Habana durch Fidel Castros Guerilleros im Januar 1959 endete die Herrschaft von Batista und den Vereinigten Staaten über Kuba. Von diesem Tag an brachte der kämpferische Widerstand der Insel gegen die benachbarten Supermächte sowohl ihrem Volk als auch ihren Anführern gewaltige internationale Aufmerksamkeit ein.


SUPPORT CENTER
m_key:ZyjefvgE8GPporHyfgKl