Währung: EUR






- Schnellkauf -


Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Vertragsgegenstand und Geltungsbereich
§ 2 Vermittlungsablauf
§ 3 Zahlungsbedingungen
§ 4 Beendigung des Verhältnisses
§ 5 Haftung
§ 6 Urheberrecht
§ 7 Anwendbares Recht
§ 8 Gerichtsstand
§ 9 Datenschutz
§ 10 Salvatorische Klausel




§ 1 Vertragsgegenstand und Geltungsbereich

1.1. Die MMOGA Ltd. (nachstehend: MMOGA) ist ein Online-Vermittler zwischen Käufern (nachstehend: Kunden) und Verkäufern digitaler und virtueller Güter im Rahmen von Online-Spielen und Games. Über ihre Vermittlungsplattformen mmoga.de, mmoga.com, mmoga.es, mmoga.fr, mmoga.co.uk, etc. (nachstehend: Plattform) vermittelt MMOGA Verkäufer von digitalen und virtuellen Gütern an Käufer. Hierfür schuldet der Verkäufer ein Entgelt in Form einer jeweils individuell vereinbarten Provision an MMOGA. Das Verhältnis zwischen MMOGA und dem Kunden ist unentgeltlich.

1.2. Die Verkäufer vertreiben und übereignen Produkte in digitaler und virtueller Form gegen Entgelt. Bei den Produkten handelt es sich insbesondere um

- Online Game Güter (z.B. Gold, Waffen, Punkte, Coins etc.)
- Keys/GameCard Codes (Zugangs-Codes oder -Schlüssel zu bestimmten Online-Spielen und Games)
- Level-Sevices (z.B. Powerleveling, das heißt, der Kunde wird an sog. Profispieler vermittelt, die für den Kunden höhere Level-Ebenen erspielen)

Das Rechtsgeschäft über den Verkauf der digitalen und virtuellen Güter schließt der Verkäufer direkt und unmittelbar mit dem Kunden ab. MMOGA hat zu keinem Zeitpunkt Eigentum an den digitalen Gütern.

1.3. Für das Verhältnis zwischen MMOGA und dem Kunden gelten ausschließlich die nachstehenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Registrierung gültigen Fassung.

1.4. Für das Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Verkäufer gelten diese AGB nicht. Zwischen dem Kunden und dem Verkäufer gelten die Verkaufsbedingungen des Verkäufers.

1.5. Sollten in Übersetzungen der AGB in einer anderen als der deutschen Sprache Ungenauigkeiten aufgrund der Übersetzung aufkommen, so gelten die AGB in deutscher Sprache als die maßgebliche Fassung.



§ 2 Vermittlungsablauf

2.1. Für die Nutzung von MMOGA ist grundsätzlich die Erstellung eines Kundenkontos erforderlich. Bei der Registrierung hat der Kunde seinen Vor- und Zunamen, seine Anschrift, eine aktuelle Email-Adresse sowie einen Benutzernamen und ein Passwort anzugeben. Die Registrierung ist kostenfrei.

2.2. Außerdem kann der Kunde MMOGA über einen Social Login auch ohne Registrierung nutzen. Die Authentifizierung und eindeutige Zuordnung des Kunden durch MMOGA erfolgt in diesem Fall über die Angaben des Kunden im jeweiligen Account bei Amazon, Google, Paypal, Facebook etc.

2.3. Beim Erstellen eines Kontos wird der Kunde aufgefordert, die Geltung der Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen von MMOGA zu lesen und zu akzeptieren. Dies ist zwingende Voraussetzung für die Registrierung bei MMOGA.

2.4. MMOGA stellt auf ihrer Plattform in Form von Angebotstexten und Bildern mit "kaufen"-Buttons Aufforderungen der Verkäufer zur Abgabe eines Angebots durch die Kunden bereit. Nach Hinzufügen zum Warenkorb über den "kaufen"-Button und Anklicken der Schaltfläche "bestellen" am Ende des Bestellvorgangs gibt der Kunde ein rechtsverbindliches Angebot für das jeweilige Produkt ab. MMOGA leitet das Angebot an den jeweiligen Verkäufer weiter, der dieses dann annehmen kann. Nimmt der Verkäufer das Angebot an, liefert er das Produkt innerhalb der angegebenen Lieferzeit an den Kunden aus.

2.5. Im Falle einer Annahme durch den Verkäufer, vermittelt die MMOGA Foshan Ltd. den Kontakt zwischen dem Verkäufer und dem Kunden.

2.6. Die Lieferart bestimmt der Verkäufer. Folgende Arten der Auslieferung sind möglich:

- inGame Mail
Der Verkäufer versendet das Produkt innerhalb des Games.
- Face to Face
Ein Mitarbeiter des Verkäufers kommt innerhalb des Games auf den Kunden zu.
- Keys/ Cards
Diese werden dem Kunden durch einen externen Dienstleister im Auftrag des Verkäufers oder durch den Verkäufer zugesendet.
- Comfort Trade
Der Verkäufer loggt sich über eine verschlüsselte Leitung in den Account des Kunden ein, erstellt einen neuen Charakter und übergibt dem Kunden das Produkt.
- Mule Account
Der Verkäufer erstellt einen neuen Account, hinterlegt das Produkt dort und lässt dem Kunden dann den Accountnamen und das Passwort zukommen.
- Contract
Der Kunde erhält inGame vom Verkäufer per Email die Aufforderung, einen Vertrag zu akzeptieren und erhält nach Zustimmung das Produkt.
- Auktionshaus
Der Kunde stellt seine Bestellung in ein im Game vorhandenes Auktionshaus, der Verkäufer identifiziert ihn über z.B. den Charakternamen und bestellt das gewünschte Produkt.



§ 3 Zahlung

3.1. Der Kunde zahlt den vom Verkäufer auf der Plattform von MMOGA ausgezeichneten Kaufpreis an den Verkäufer.

3.2. Die Zahlung erfolgt über die Plattform und das Konto von MMOGA unmittelbar an den Verkäufer.

3.3. MMOGA zieht Zahlungen zu keinem Zeitpunkt automatisch ein. Die Zahlung erfolgt erst nach Prüfung und Annahme des Angebots durch den Verkäufer und nur durch aktive Ausführung der Zahlung durch den Kunden. Bevor der Kunde eine Zahlungsart auswählen kann, erfolgt über eine Schnittstelle eine Rückkopplung zum Verkäufer, der daraufhin das Angebot des Kunden prüft. Für den Kunden wird dies sichtbar durch ein Ladesymbol und den Hinweis "Warten auf Bestätigung vom Verkäufer". Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, kann der Kunde die gewünschte Zahlungsart auswählen. Der Kunde muss die gewünschte Zahlungsart bei jedem Bestellvorgang aufs Neue auswählen und im Anschluss die entsprechenden Daten auf der jeweiligen Zahlungsseite erneut eingeben. MMOGA führt daraufhin die Zahlungsabwicklung durch.

3.4. Als Zahlungsarten kommen die Sofortüberweisung, PayPal, paysafecard, Mobile payment (Zong "Paypal", Mopay etc.), Kreditkarte, Skrill, giropay, Maestro, EPS (Netpay), Ukash, Paymentwall, Barzahlung, Banküberweisung etc. in Betracht. Den Verkäufern ist es vorbehalten, gewisse Zahlungsarten abzulehnen oder andere als die hier aufgezählten Zahlungsarten zu akzeptieren oder zu fordern.



§ 4 Beendigung des Verhältnisses

4.1. Sowohl der Kunde als auch MMOGA sind berechtigt, das zwischen ihnen bestehende Verhältnis jederzeit zu beenden. Dies kann durch Löschung des Kundenkontos erfolgen. Dazu muss der Kunde MMOGA eine Nachricht (per Email oder über das "Kontakt"-Feld auf der Plattform von MMOGA) senden und die Löschung seines Kontos verlangen. MMOGA kommt diesem Verlangen spätestens am 5. Tag nach Erhalt der Nachricht nach.

4.2. MMOGA kann das Verhältnis gleichermaßen beenden. In diesem Fall kann MMOGA das Konto des Kunden vorübergehend oder dauerhaft sperren oder löschen. Laufende Vermittlungen wird MMOGA nach Abwägung der Interessen abschließend durchführen.



§ 5 Haftung

5.1. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von MMOGA, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

5.2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet MMOGA nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

5.3. Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von MMOGA, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

5.4. MMOGA haftet nicht für Maßnahmen eines Anbieters von Online-Spielen gegen den Kunden, insbesondere nicht für die Sperrung des Accounts des Kunden oder das Löschen seiner digitalen oder virtuellen Güter durch den Online-Spiele-Anbieter.

5.5. Für falsche Preisauszeichnungen, Schlecht- oder Nichtleistung des Verkäufers haftet ausschließlich der Verkäufer, ebenso wie für alle anderen Vertragsverletzungen oder Risiken im Zusammenhang mit dem Verkauf der Güter.

5.6. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben stets unberührt.

5.7. Selbstständige Garantieversprechen bleiben unberührt.



§ 6 Urheberrecht

6.1. Die auf der Plattform verfügbaren Inhalte sind durch das Urheberrecht oder durch sonstige Schutzrechte geschützt und stehen jeweils im Eigentum von MMOGA oder Dritten, die die jeweiligen Inhalte zur Verfügung gestellt haben. Die Zusammenstellung der Inhalte als solches ist ggf. als Datenbank oder Datenbankwerk im Sinne der §§ 4 Abs. 2, 87a Abs. 1 Urhebergesetz (UrhG) geschützt. Der Kunde darf diese Inhalte lediglich gemäß diesen AGB nutzen.

6.2. Die auf der Plattform verfügbaren Inhalte stammen teilweise von MMOGA und teilweise von Dritten. MMOGA führt bei Inhalten Dritter keine Prüfung auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Rechtmäßigkeit durch und übernimmt daher keinerlei Verantwortung für Drittinhalte.

6.3. Dem Kunden ist es untersagt, die auf der Plattform verfügbaren Inhalte, die er nicht selbst eingestellt hat, ganz oder teilweise zu bearbeiten, zu verändern, vorzuführen, zu veröffentlichen, auszustellen, zu vervielfältigen oder zu verbreiten. Solche Inhalte sind insbesondere Fotos, Logos, Texte, Berichte, Scripts und Programmierroutinen, die Eigenentwicklungen von MMOGA sind oder von MMOGA aufbereitet wurden. Ebenso ist es dem Kunden untersagt, Urhebervermerke, Schutzvermerke oder Kennzeichen jeglicher Art zu entfernen oder zu verändern.

6.4. Jeder nicht in diesen AGB ausdrücklich zugelassenen Nutzung muss MMOGA schriftlich zustimmen.

6.5. Die Abs. 1-4 gelten ausschließlich für Inhalte, die unabhängig sind vom Kauf der digitalen und virtuellen Produkte, also insbesondere nicht für die Urheberschaft an den digitalen und virtuellen Produkten selbst.



§ 7 Anwendbares Recht

Diese AGB unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Verbraucherschutzvorschriften aus dem Staat, in dem der betroffene Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben anwendbar.



§ 8 Gerichtsstand

Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Verhältnis zwischen dem Kunden und MMOGA der Sitz von MMOGA. Im Übrigen gilt der gesetzliche Gerichtsstand der Parteien.



Sitz von MMOGA

MMOGA Ltd.
16/F Kowloon Building
Nathan Road 555, Kowloon
[Hong Kong]





§ 9 Datenschutz

9.1. MMOGA erhebt im Rahmen der Vermittlung und Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. MMOGA beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird MMOGA personenbezogene Daten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies erforderlich ist.

9.2. Mit der Registrierung auf der Plattform von MMOGA erklärt sich der User mit den Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen von MMOGA einverstanden.



§ 10 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der AGB im Übrigen hiervon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung soll eine Bestimmung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Das gleiche gilt im Falle einer Regelungslücke.



Zurück



9,2 keine probleme,alles super gelaufen
McAfee SECURE sites help keep you safe from identity theft, credit card fraud, spyware, spam, viruses and online scams